Dezember DSL Tipp: Vodafone ! DSL ANBIETER VERGLEICH MOBILES INTERNET KABEL DSL
Weitere Infos

mobiles Surfen

Internet Sticks

Mobiles Internet Laptop


Mobiles Internet
Der aktuelle Standart für mobiles Internet wird UMTS genannt. UMTS steht für Universal Mobile Telecommu-nications System und ermöglicht dem Nutzer mit hoher Geschwindigkeit mobil im Internet zu surfen.
Dies gelingt entweder über ein internetfähiges Handy oder ein Laptop der über eine entsprechende Hardware verfügen muss.
Hardware
Um mobil im Internet surfen zu können benötigen Sie eine SIM-Karte von einem Anbieter Ihrer Wahl. Diese wird einfach in das Handy gesteckt und schon kann mobil gesurft werden. Die SIM-Karte lässt sich auch direkt mit einigen Laptops verwenden, vorausgesetzt im Laptop ist eine UMTS-Karte fest eingebaut. Alternativ kann diese Karte einfach mit einem speziellen USB-Stick, der von vielen Herstellen mitgeliefert wird, verwendet werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin sein Handy via USB-Datenkabel oder per Bluetooth mit dem eigenen Laptop zu verbinden.

Mobiles Surfen mit dem Handy und Laptop - Tarife, Hardware und Anbieter.

Mobiles Surfen Spätestens seit die Smartphones erschwinglich geworden sind und die Bedienung per Touchscreen leicht von der Hand geht liegt mobiles Surfen voll im Trend. Waren es vorher vorwiegend Nutzer, die mit Ihrem Laptop mobil surften, so ist die Gruppe der Handy Surfer stark gestiegen. Wir geben im folgenden einige wichtige Tipps, was Sie beim mobilen surfen beachten sollten.

anbieterMobiles surfen und die Datentarife

Wer mobil ins Internet gehen möchte, der braucht zwingend einen passenden Datentarif, um vor einer unerwarteten Kostenexplosion am Monatsende verschont zu bleiben. Die Kosten für die Tarife der Mobilfunkanbieter sind in den letzten Jahren stark gesunken. Mit wenigen Euro im Monat können Sie fast ohne Einschränkung mobil im Internet surfen. Wie bei den DSL Anschlüssen in der Vergangenheit gibt es unterschiedliche Tarife für mobiles surfen. Man unterscheidet Flatrates, Volumentarife, Zeittarife und die sogenannten Prepaidvarianten. Die Flatrates eignen sich für Vielsurfer besonders gut, während die Volumentarife für Gelegenheitssurfer geeignet sind. Wichtig - wer sich für einen Volumentarif entscheidet der sollte die Kosten über den gesamten Monat im Blick behalten. Schaut man sich zum Beispiel eine Youtube Video an, so kommt schnell einiges an Datenvolumen und Kosten zusammen. Wir empfehlen Ihnen eher eine Flatrate zu wählen, da die Kosten für diese Variante aktuell sehr günstig sind. Mit einer mobilen Flatrate können Sie unbegrenzt mobil im Internet surfen ohne auf die Kosten achten zu müssen. Wenn man sich nicht lange an einen Anbieter binden möchte, dann ist man mit einem Prepaidtarif sehr gut bedient.

anbieterMobiles Surfen und die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit der mobilen Datennetze ist sehr schnell geworden und mit einem DSL 6000 (6000 Kbit/s) Anschluss zu vergleichen. Durch dies UMTS und HSDPA Technik sind in Ballungszentren Geschwindigkeiten von bis zu 7200 Kbit/s und höher möglich. In ländlicher Gebieten mit einem weniger stark ausgebautem Mobilfunknetz kann die Geschwindigkeit geringer ausfallen. Diese sind mit einem DSL 1000 Anschluss zu vergleichen.

anbieterAnbieter für mobiles Internet

Es gibt zahlreiche Anbieter die mobiles Surfen ermöglichen. Wichtig für den Kunden ist wie gut die Mobilfunknetze ausgebaut sind. Ein schlechtes Mobilfunknetz bedeutet an einigen Standorten kein Empfang oder niedrige Geschwindigkeiten. Die beste Mobilfunknetze für mobiles Surfen in Deutschland bieten T-Mobile und Vodafone, dicht gefolgt von den Anbietern Fonic, O2 und E-Plus.

anbieterBenötigte Hardare

Für das mobile Surfen benötigen Sie entsprechende Hardware um mit dem Handy, Laptop oder PC online zu gehen. Für Laptops und PCs eignen sich besonders gut, die sogenannten Internet Sticks oder auch Surf-Sticks. Wichtig wenn Ihr Laptop bereits über eine Laptopkarte für mobiles Internet verfügt, dann brachen Sie nur eine entsprechende Sim-Karte. Diese wird einfach in die Laptopkarte des Computers eingesteckt. Wer ein UMTS fähiges Handy besitzt oder kaufen möchte der braucht auch nur eine passende SIM-Karte. Alle Anbieter liefern auf Wunsch entsprechende Hardware für mobiles surfen mit. Viele Tarife gibt es aktuell inklusive eines günstigen Smartphones.

Mobiles Surfen - Anbieter im Überblick >>


Startseite Seitenanfang


Impressum | Datenschutz