August DSL Tipp: Vodafone ! DSL ANBIETER VERGLEICH MOBILES INTERNET KABEL DSL
Weitere Infos

mobiles Surfen

Internet Sticks

Mobiles Internet Laptop


Mobiles Internet
Der aktuelle Standart für mobiles Internet wird UMTS genannt. UMTS steht für Universal Mobile Telecommu-nications System und ermöglicht dem Nutzer mit hoher Geschwindigkeit mobil im Internet zu surfen.
Dies gelingt entweder über ein internetfähiges Handy oder ein Laptop der über eine entsprechende Hardware verfügen muss.
Hardware
Um mobil im Internet surfen zu können benötigen Sie eine SIM-Karte von einem Anbieter Ihrer Wahl. Diese wird einfach in das Handy gesteckt und schon kann mobil gesurft werden. Die SIM-Karte lässt sich auch direkt mit einigen Laptops verwenden, vorausgesetzt im Laptop ist eine UMTS-Karte fest eingebaut. Alternativ kann diese Karte einfach mit einem speziellen USB-Stick, der von vielen Herstellen mitgeliefert wird, verwendet werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin sein Handy via USB-Datenkabel oder per Bluetooth mit dem eigenen Laptop zu verbinden.

Mobiles Internet mit dem Laptop nutzen

mobiles Internet Laptop Die Nutzung des Internets mit dem Laptop an jedem Ort zu jeder Zeit ist dank der breit gefächerten Netzabdeckung mittels der UMTS-Technologie in Deutschland heutzutage kein Problem. Diverse Provider halten für Ihre Kunden den sogenannten Surfstick bereit, der mit einem Handy vergleichbar ist. Der einzige Unterschied besteht darin, dass man mit der Hardware nicht telefoniert, sondern die Vorzüge des mobilen Internets nutzen kann. Der Stick enthält eine SIM-Karte, die seitens des Anbieters mitgeliefert wird. Diese wird wie in einem Mobiltelefon freigeschaltet und kann je nach gewähltem Tarif genutzt werden. Der Laptop wird somit zur mobilen Arbeits- oder Spielestation.

Das Kürzel UMTS bedeutet ausgeschrieben "Universal Mobile Telecommunications System" und basiert auf einer ähnlichen Technologie, wie das Telefonieren mit dem Handy.

Um das mobile Internet mit dem Laptop nutzen zu können, ist der erste Schritt die Auswahl des gewünschten Anbieters und des benötigten Tarifes. Die Übertragung von Daten kann sowohl als Flatrate für einzelne Tage oder sogar für einen ganzen Monat gebucht werden. Entgegen der bestehenden Vermutung, ist diese Art des Internetzugangs preisgünstiger als man zunächst glaubt. Eine Monatsflatrate ist bereits für etwa 25 Euro erhältlich, eine Tagesflatrate unter 3 Euro pro Nutzungstag. Alternativ bieten zahlreiche Anbieter auch Volumentarife an, bei denen die Abrechnung nach Datenvolumen erfolgt. Aufgrund der aktuell günstigen Preise, raten wir zu Flatrate-Tarifen. Hier stehen die Kosten für jeden Tag oder Monat fest, so dass man vor überraschend hohen Rechnungen sicher ist.

Innerhalb der Flatrate-Tarife ist eine Datenübertragung mittels der schnellen UMTS- oder HSDPA Anbindung von bis zu 5 Gigabyte oftmals enthalten. Erreicht man als Kunde dieses Limit, steigen in der Regel nicht die Kosten, sondern das Tempo der Übertragung verringert sich etwas. Sobald jedoch der neue Monat oder Tag anbricht, kann man von Neuem mit Geschwindigkeit surfen, die etwa einer DSL2000 Festnetzleitung entspricht. Mobiles Internet mit dem Laptop ist aufgrund der raschen Datenübertragung und der aktuell günstigen Preise, für den Freizeit- und Businessbereich tauglich geworden.

Die Installation der Hard- und Software ist denkbar einfach. Nachdem der Internetstick in einen freien USB-Port gesteckt wurde, installiert sich die Applikation in den meisten Fällen selbstständig. Eine Treiber CD wird im Normalfall nicht benötigt, da sich die Daten bereits auf dem UMTS-Stick befinden. Um das mobile Internet mit dem Laptop nutzen zu können, startet man einfach das Zugangsprogramm, gibt seinen vom Anbieter mitgesendeten PIN-Code ein und lässt sich mit dem World Wide Web verbinden. Die gewünschten Anwendungen wie das Besuchen von Webseiten, das Abrufen von Emails mit einer Software oder auch der Up- und Download von Daten funktionieren wie gewohnt.

Anbieterübersicht und weitere Details >>


Startseite Seitenanfang


Impressum | Datenschutz