August DSL Tipp: Vodafone ! DSL ANBIETER VERGLEICH MOBILES INTERNET KABEL DSL
Weitere Infos

mobiles Surfen

Internet Sticks

Mobiles Internet Laptop


Mobiles Internet
Der aktuelle Standart für mobiles Internet wird UMTS genannt. UMTS steht für Universal Mobile Telecommu-nications System und ermöglicht dem Nutzer mit hoher Geschwindigkeit mobil im Internet zu surfen.
Dies gelingt entweder über ein internetfähiges Handy oder ein Laptop der über eine entsprechende Hardware verfügen muss.
Hardware
Um mobil im Internet surfen zu können benötigen Sie eine SIM-Karte von einem Anbieter Ihrer Wahl. Diese wird einfach in das Handy gesteckt und schon kann mobil gesurft werden. Die SIM-Karte lässt sich auch direkt mit einigen Laptops verwenden, vorausgesetzt im Laptop ist eine UMTS-Karte fest eingebaut. Alternativ kann diese Karte einfach mit einem speziellen USB-Stick, der von vielen Herstellen mitgeliefert wird, verwendet werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin sein Handy via USB-Datenkabel oder per Bluetooth mit dem eigenen Laptop zu verbinden.

Internet Sticks und die Tarifmodelle, Anschluss, Hardware und Anbieterübersicht

Internet Sticks Im Bereich des mobilen Internets hat sich in den letzten Jahren einiges getan, neben den gesunkenen Preisen sind die Moblifunknetze immer weiter ausgebaut worden. Damit ist mobiles Internet erschwinglich geworden und an immer mehr Orten Verfügbar. Für viele ist es besonders praktisch mit Internet Sticks oder Surf Sticks ins Internet zu gehen. Diese werden einfach an den USB-Anschluss des Laptops oder Mini-Notebooks angeschlossen. Nach einer kurzen einmaligen Einrichtung steht das mobile Internet zur Verfügung. Eine Übersicht der Provider die Tarife mit Surf Sticks anbieten gibt es hier. Folgend einige kurze Infos und Tipps zum Surfen mit Internet Sticks.

anbieterHardware und Anschluss Internet Sticks

Um mobil im Internet zu surfen benötigen Sie neben dem Internet Stick auch eine SIM Karte eines Providers. Einige Provider bieten Surf Sticks an die schon eine Sim-Karte integriert haben, bei anderen muss diese erst in den Stick gesteckt werden bevor es los geht. Die meisten angebotenen Internet Sticks werden einfach an den USB-Anschluss gesteckt und lösen automatisch ein Installationsprogramm aus. Anschließend brauchen Sie sich nur noch durch das Programm zu klicken und nach ca. 5 Minuten ist der Internet Stick installiert. Nach der Installation des Surf Sticks erscheint auf Ihrem Desktop ein neues Symbol über das man sich in das mobile Internet einwählen kann. Aktuelle Internet Sticks können sowohl mit Windows, Linux oder auch mit MacOS problemlos betrieben werden. Mittlerweile sind dank der moderner Übertragungstechniken wie UMTS, HSDPA Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 14,2 Mbit/s möglich. Die meisten Provider bieten standardmäßig eine Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 7,2 Mbit/s an. Dies ist etwas schneller als ein DSL 6000 Anschluss mit 6 Mbit/s.

anbieterTarife Internet Sticks

Für die Internet Sticks werden derzeit zwei Tarifvarianten angeboten.
1. Sie können längerfristige Verträge mit den Providern abschließen, wie man es vom DSL Anschluss oder vom Vertragshandy her kennt. Der Vorteil dieses Tarifes, die erforderliche Hardware (Internet Stick + SIM Karte) wird häufig kostenlos oder für einen sehr niedrigen Betrag mitgeliefert. Als Kunde haben Sie die Möglichkeit zwischen einer Flatrate oder einen Volumentarif zu wählen. Wir empfehlen einen Flatrate Tarif der zeitlich unbegrenztes surfen erlaubt. Bei einem Volumentarif lässt sich vorher schwer abschätzen wie viel verbraucht wird. Eine aufwendige Website oder Videos können schnell zum überschreiten des Volumens führen, was oft mit hohen Mehrkosten Verbunden ist.

2. Das zweite Tarifmodell für Internet Sticks kommt völlig ohne Vertragsbindung aus, ähnlich den Prepaid Karten von Handys. Die entsprechende Hardware muss aber gekauft werden. Die Preise liegen zwischen 30 und 100 Euro, je nach Anbieter und Tarif. Der Vorteil keine Vertragsbindung und keine festen monatlichen Kosten.

Übersicht der Provider die einen Surf Stick mit Tarifen anbieten >>


Details Internet Sticks

Die Surf-Stick funktionieren wie ein UMTS-Modem für die schnelle Datennetz - Die aktuelle Standardübertragung mittels HSDPA erlaubt Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde. Die Surf Sticks erlauben den Zugang zum Internet in DSL Geschwindigkeit - zu Hause und unterwegs. Die meisten Internet Sticks unterstützten eine Rückfalloption falls das UMTS-Netz nicht Verfügbar ist. Neben HSDPA können zusätzlich Verbindungen über UMTS, EDGE und GPRS aufgebaut werden. Die Uploadgeschwindikeit liegt bei bis zu 5,76 Mbit/s.

Startseite Seitenanfang


Impressum | Datenschutz