Juni DSL Tipp: Vodafone ! DSL ANBIETER VERGLEICH MOBILES INTERNET KABEL DSL
Onlineshop von o2 Germany

Infos zu mobilem Internet mit UMTS und HSDPA

vodafone.de ALLGEMEIN

Der vom Festnetz- Anschluss unabhängige, mobile Internet Zugang wird heute durch die UMTS Technologie ermöglicht und ist Bestandteil der bereits bestehenden Mobilfunk- Netze. Die Abkürzung UMTS steht für Universal Mobile Tele- Communications System UMTS ist der neueste Mobilfunk Standard, auch Standard der 3. Generation genannt und ist im Begriff, den Vorgänger GSM abzulösen. Praktisch schafft UMTS Datenübertragungsraten der 7-fachen ISDN Geschwindigkeit.

Ein noch spezielleres und schnelleres Übertragungsverfahren des UMTS Standards ist HSDPA. HSDPA bedeutet High Speed Downlink Packet Access und ermöglicht rein theoretisch Download- Übertragungsraten von 14,6 Mbit pro Sekunde. Wegen notwendigen Fehlerkorrekturen stehen bei der praktischen Anwendung jedoch nur 75 Prozent der Kapazität zur Verfügung. Dies entspricht immerhin der durchschnittlichen DSL Geschwindigkeit im Festnetz. HSDPA wird derzeit (2007) von T- Mobile, Vodafone und neuerdings auch von O2 unterstützt. Flächendeckend ist es bislang nur bei T- Mobile verfügbar.

HARDWARE

Mobil in das Internet kann man mit UMTS fähigen Handys, PDAs und mit Laptops, welche mit einer UMTS Karte ausgerüstet sind oder ausgerüstet werden müssen. Die UMTS Karte fungiert dabei als Modem. Handys und PDAs bringen dieses schon von Haus aus mit. Die UMTS Karten, Handys und PDAs sind mit und ohne HSDPA Unterstützung erhältlich.

Alternativ zur UMTS Karte gibt es auch die sogenannte UMTS Box. Diese Box ermöglicht auf Grund ihrer USB Schnittstelle den Anschluss verschiedener Endgeräte, beispielsweise einen PC oder ältere Laptops die noch keinen Steckplatz für eine UMTS Karte besitzen.
UMTS Router sind ebenfalls erhältlich. Mit einem UMTS Router können bis zu fünf Endgeräte über einen mobilen Anschluss betrieben werden, was natürlich ideal für mobiles Teamwork ist. Die Hardware ist im freien Handel sowie -meist vergünstigt- bei den Mobil Funk Providern erhältlich

UMTS UND HSDPA TARIFE

Um den mobilen Internet Zugang letzlich zu realisieren, benötigt man noch einen passenden Tarif bei einem der vier Mobil Funk Betreiber in Deutschland oder einem sogenannten Reseller. Ein Handyvertrag ist dafür unabdingbar. Zur Auswahl stehen Zeittarife, Volumentarife, Zuhausetarife, Auslandstarife sowie die echte Flatrate. Im Moment werden am häufigsten Zeit- und Volumentarife verkauft, eine mobile Flatrate ist noch relativ teuer (ca 50 Euro monatlich, je nach Anbieter). SMS lassen sich übrigens häufig kostenlos über werbefinanzierte Free SMS versenden. Das Flatrate Vergnügen leisten sich im Moment noch vorwiegend Geschäftsleute, die viel auf Reisen sind, Firmen mit hohem Außendienst- Anteil, Journalisten u.s.w. Der Preistrend ist wie bei der Festnetz Variante DSL ebenfalls fallend. Fachleuten zufolge wird sich der preisliche Abwärts- Trend mit steigenden Kundenzahlen fortsetzen. Bei Handyzubehör ist dieser Trend ebenfalls zu verzeichnen.

Mobiles Internet - Anbieter im Verglleich >>



Impressum | Datenschutz